Zeitlich begrenzte Aktion bis 10.09.2023 – Wow-Effekt für deinen Urlaub – 50% Rabatt auf eine Behandlung für Neukunden

skinflow Ratgeber

IPL oder Diodenlaser – Was ist besser?

Inhalt

Die Welt der Haarentfernung hat in den letzten Jahren eine beeindruckende technologische Revolution erlebt, an deren Spitze zwei moderne Methoden stehen: IPL (Intense Pulsed Light) und Diodenlaser. Beide Verfahren versprechen dauerhafte Ergebnisse und haben die Art und Weise der Haarentfernung grundlegend verändert. 

In diesem Artikel tauchen in die Welt der IPL– und Diodenlaser-Technologien ein, um die Funktionsweise, Unterschiede, Vor- und Nachteile beider Methoden zu beleuchten und herauszufinden, welche Technologie für Ihre individuellen Bedürfnisse die bessere Wahl sein könnte. Fangen wir direkt an! 

IPL Laser

IPL(Intense Pulsed Light) ist eine moderne und nachhaltige Methode der Haarentfernung, die in den letzten Jahren immer populärer geworden ist. Diese Technologie nutzt intensives, gepulstes Licht, um Haare an der Wurzel zu entfernen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden wie der Haarentfernung mit Wachs oder Epiliergeräten zielt IPL auf den Haarfollikel selbst ab.

Wie funktioniert das Ganze?
 

Ganz einfach: Das Laserlicht dringt mit seiner spezifischen Wellenlänge durch das Melanin des Haares in den Haarfollikel ein und erhitzt diesen auf über 60 Grad Celsius.

Durch diese Hitze wird die Haarwurzel dauerhaft zerstört, während das umliegende Gewebe geschont wird. Nach mehreren Behandlungen bei einer Fachperson ist die unerwünschte Körperbehaarung dauerhaft entfernt.

skinflow_Behandlung

Diodenlaser

Im Gegensatz zum IPL arbeitet die Diodenlasertechnologie mit einem gebündelten Laserstrahl einer bestimmten Wellenlänge. Der Diodenlaser arbeitet typischerweise mit einer Wellenlänge von etwa 810 nm, was ihn besonders effizient für die Haarentfernung macht.

Diese Präzision ermöglicht es, die Haarfollikel gezielt zu zerstören, ohne die umliegende Haut zu schädigen. Diodenlaser sind besonders wirksam bei dunklen Haartypen und werden auch häufig zur dauerhaften Haarentfernung eingesetzt.

Vorteile und Nachteile der jeweiligen Behandlungen

Die Wahl zwischen IPL– (Intense Pulsed Light) und Diodenlasertechnologie zur Haarentfernung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter Hauttyp, Haarfarbe, Schmerzempfindlichkeit und die gewünschte Behandlungsregion. Beide Methoden bieten einzigartige Vorteile, haben aber auch einige Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt.

IPL 

IPL ist eine Methode, die durch ihre Vielseitigkeit besticht. IPL-Geräte können an verschiedene Haut- und Haartypen angepasst werden, wobei sie bei dunklerem Haar und hellerer Haut am effektivsten sind. Diese Anpassungsfähigkeit macht sie für viele Anwender zur bevorzugten Wahl. Ein weiterer Vorteil von IPL ist die Möglichkeit, große Hautflächen schnell zu behandeln. Dies spart Zeit, insbesondere bei der Behandlung der Beine oder des Rückens.

IPL hat jedoch auch Nachteile. Bei hellblonden, roten oder grauen Haaren ist die Technologie weniger wirksam, da das Licht vom Melanin im Haar nicht so effizient absorbiert wird. Außerdem sind im Vergleich zum Diodenlaser häufig mehr Behandlungen erforderlich, um ähnliche Ergebnisse zu erzielen. Obwohl IPL im Allgemeinen als weniger schmerzhaft gilt, besteht insbesondere bei unsachgemäßer Anwendung die Gefahr von Hautirritationen.

Diodenlaser

Der Diodenlaser hingegen zeichnet sich durch seine Präzision und Effektivität aus, insbesondere bei verschiedenen Hauttypen, auch bei dunklerer Haut. Durch die tiefer eindringende Wellenlänge des Lasers werden die Haarfollikel effektiver und nachhaltiger zerstört, was zu längerfristigen Ergebnissen führt. Außerdem sind Behandlungen mit dem Diodenlaser oft schneller, vor allem bei kleinen bis mittelgroßen Flächen.

Allerdings hat auch der Diodenlaser seine Nachteile. Die Kosten für professionelle Laserbehandlungen können hoch sein, und auch Heimgeräte sind in der Regel teurer als ihre IPL-Pendants. Einige Anwender berichten auch, dass Behandlungen mit dem Diodenlaser schmerzhafter sein können als mit IPL. Außerdem besteht bei unsachgemäßer Anwendung die Gefahr von Verbrennungen, insbesondere bei dunkleren Hauttypen.

Eigenschaft

IPL

Diodenlaser

Vielseitigkeit

Hoch

Mittel

Behandlungsbereiche

Groß

Mittel bis klein

Schmerzempfindlichkeit

Niedriger

Höher

Kosten

Günstiger

Teurer

Effektivität bei verschiedenen Haarfarben

Weniger effektiv bei hellen Haaren

Effektiver bei verschiedenen Haarfarben

Anzahl der benötigten Sitzungen

Mehr

Weniger

Risiko von Hautirritationen

Mittel

Niedrig bis mittel

Langfristigkeit der Ergebnisse

Gut

Sehr gut

IPL vs. Diodenlaser

Anwendungsbereiche der jeweiligen Behandlungen

Die IPL- und die Diodenlasertechnologie haben jeweils spezifische Anwendungsbereiche. Beide Methoden werden zur Haarentfernung eingesetzt, unterscheiden sich jedoch in ihrer Eignung für verschiedene Körperteile und Hauttypen.

Anwendungsbereiche von IPL:

Große Körperflächen: IPL eignet sich besonders für die Behandlung großer Körperflächen wie Beine, Rücken und Arme, da die Geräte eine breite Lichtwelle aussenden, die eine schnelle Behandlung ermöglicht.

Feine Haarentfernung: IPL wird auch für empfindlichere Hautpartien wie Gesicht, Bikinizone und Achselhöhlen eingesetzt, allerdings ist insbesondere bei empfindlicher Haut Vorsicht geboten.

Hautverjüngung: Neben der Haarentfernung wird IPL häufig für kosmetische Hautbehandlungen wie Hautverjüngung, Behandlung von Pigmentflecken und kleinen Blutgefäßen eingesetzt.

Anwendungsgebiete des Diodenlasers:

Gezielte Haarentfernung: Aufgrund seiner Präzision ist der Diodenlaser ideal für die gezielte Behandlung kleinerer oder schwer zugänglicher Areale wie Gesicht, Bikinizone und Achselhöhlen.

Dunklere Hauttypen: Der Diodenlaser ist besonders effektiv bei dunklen Hauttypen, da die Wellenlänge des Lasers tiefer in die Haut eindringt und das Risiko von Hautverletzungen reduziert.

Es ist wichtig zu beachten, dass sowohl IPL als auch Diodenlaser eine Reihe von Behandlungssitzungen erfordern, um die besten Ergebnisse zu erzielen. 

Die Wahl zwischen diesen Technologien sollte unter Berücksichtigung Ihrer spezifischen Bedürfnisse, Ihres Hauttyps und der zu behandelnden Bereiche getroffen werden. Eine professionelle Beratung kann dabei helfen, die für Sie am besten geeignete Methode zu finden.

I2PL_Behandlung_Gesicht

I2Pl-Technologie – Best of both Worlds? 

Wir bei skinflow verwenden bei der dauerhaften Haarentfernung in München die neueste Generation der I2PL-Methode, da diese als besonders sanft und schonend für die dauerhafte Haarentfernung gilt (Intense Pulse Light der zweiten Generation).

Bei dieser Methode der Laserepilation wird hochenergetisches Licht auf die Haut übertragen und über den Haarfarbstoff Melanin direkt zu den Haarwurzeln geleitet. 

Diese werden durch die entstehende Hitze verödet und die Haare fallen nach und nach aus.

Mit dem modernen „Dual-Mode-Filtering“ werden alle Lichtanteile herausgefiltert, die die Haut stark erwärmen. Diese einzigartige Filtertechnologie ermöglicht sichere und sehr hautschonende Behandlungen bei maximaler Wirksamkeit,

Klinische Studien dokumentieren diese hervorragenden und langanhaltenden Ergebnisse der Laserepilation bei verschiedenen Haartypen und unterschiedlichem Haarwuchs.

Welche Vorteile hat diese Methode? 

  • Die Haare werden nahezu dauerhaft entfernt.
  • Die beste Methode auch für empfindliche Haut
  • Auch helle und rote Haarfarben können bedingt mit dieser Methode behandelt werden.
  • Es besteht keine Schnitt Verletzungsgefahr wie beim Rasieren
  • Der gesamte Körper kann behandelt werden
  • Seidig glatte Haut ohne Pickel und Juckreiz – Anders als beim Waxen also.
  • Das System ist für Frauen und Männer geeignet

Fazit

Sowohl IPL- als auch Diodenlasertechnologien bieten effektive Lösungen für die dauerhafte Haarentfernung, ihre Eignung variiert jedoch je nach individuellen Bedürfnissen. IPL überzeugt durch seine Vielseitigkeit und Eignung für große Flächen, ist aber bei hellen Haaren weniger effektiv. 

Diodenlaser bieten präzise Ergebnisse bei verschiedenen Haar- und Hauttypen, sind aber teurer und potenziell schmerzhafter. Die I2PL-Technologie stellt eine fortschrittliche Alternative dar, die Wirksamkeit und Hautschonung kombiniert und auch bei hellerem Haar wirksam sein kann.

FAQ

Sind die Ergebnisse von IPL und Diodenlaser dauerhaft?

Beide Methoden führen zu einer deutlichen und dauerhaften Reduzierung des Haarwuchses. Man spricht von „dauerhafter Haarreduktion“ und nicht von „dauerhafter Haarentfernung“, da einige Haare im Laufe der Zeit wieder nachwachsen können. Nach Abschluss aller Sitzungen können die Ergebnisse mehrere Monate bis Jahre anhalten. Eventuell sind gelegentliche Auffrischungsbehandlungen erforderlich.

Bei korrekter Anwendung sind beide Methoden sicher. Es besteht jedoch ein geringes Risiko für Hautirritationen, Rötungen oder im seltenen Fall Verbrennungen, besonders wenn die Behandlung nicht fachgerecht durchgeführt wird.

Die Anzahl der Behandlungen variiert je nach Methode, Haartyp und Hautfarbe. Im Durchschnitt sind bei der IPL-Behandlung mehr Sitzungen erforderlich als bei der Diodenlaser-Behandlung, in der Regel zwischen 6 und 12 Sitzungen.

Du willst dich einfach mal professionell zu diesem Thema beraten lassen? Sichere dir heute noch deinen 100% kostenlosen Beratungstermin. Im Rahmen unseres ersten kostenfreien Beratungsgesprächs führen wir eine Haut- und Haaranalyse sowie eine Testbehandlung durch. Auf Basis der Ergebnisse legen wir die weitere Behandlung für dich fest. Wir definieren die für dich am besten geeignete Behandlungsmethode und erstellen dir einen individuellen Behandlungsplan inklusive anfallender Kosten. Wir freuen uns auf dich!
Rodger Bothmann

Rodger Bothmann

Rodger Bothmann ist Inhaber des Unternehmens skinflow. skinflow ist der Spezialist für dauerhafte Haarentfernung in München & Umgebung

Inhalt
Worauf wartest Du noch?

Sichere dir heute noch deinen 100% kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin. 

Wir freuen uns auf Dich!